30.05.13

Das Leiden und der Alltag eines Jägers


Ich bin nicht ganz sicher, ob es nun offtopic ist, was ich hier schreibe oder nicht. Aber da ich ja ein Topic vorgegeben habe, dann kann es ja nicht offtopic sein. Aber nun zum Thema. 


Mich hat vor kurzem wieder das "Monster Hunter"-Fieber gepackt.
Das Sammeln von Rohstoffen und Bauteilen. Die adrenalingeladenen Kämpfe gegen riesige Viehcher. Das erkunden von weitläufigen Gebieten und Waffen die an Größe und Durchschlagskraft jeder Beschreibung spotten. Zuletzt habe ich "MH: Freedom Unite" auf der PSP gespielt und das so ziemlich zum Erbrechen. Danach ist die Flaute eingetreten, wenn man erstmal alle Missionen abgeschlossen hat und sich ein paar sehr gute Rüstungs-Set zugelegt hat. Danach geht die Motivation doch ziemlich runter. Da bringen auch diese optioanlen Quests in der Jäger-Schule nichts mehr. Die sind eigentlich nur nervig. Warum soll ich mit einem Hammer kämpfen, wenn mir diese Waffe überhaupt nicht liegt? Oder dieses Jagdhorn. Es soll ja wirklich Leute geben, die damit klarkommen.

So nun zurück zum eigentlich Thema. Da ich mal wieder Lust auf Monsterprügelei hatte und nicht auf einem Handheld spielen wollte, musste ich mir andere Wege suchen. Da ich mir nun nicht extra eine Wii bzw. eine WiiU kaufen wollte, blieb mir nur die Möglichkeit, die HD-Version von "Monster Hunter Portable 3rd" zu bestellen. Wichtiger Fakt: Das Spiel ist komplett in japanischer Sprache, ohne englischen Patch.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr Sachen im Warenkorb habt oder im Laden vor dem Regal steht und vor dem letzten Schritt steht die Ware zu kaufen? Das hin und her im Kopf, ob man diese Sache nun wirklich braucht, was man einfach nur einem niederen Instinkt/Drang wegen braucht. So saß ich auch vor dem Rechner und habe auf den Amazon-Warenkorb gestarrt, den Cursor auf dem "Bestellung abschicken"-Button. Da ich das Spiel allerdings nicht mal importieren musste, war es um so günstiger. Aber japanische Sprache? Wie soll ich damit klar kommen? Das erinnerte mich an die Geschichte, wie ich mal drei SNES-Spiele auf dem Flohmarkt erstand. "StarWing", "Secret of Evermore" und "Super R-Type". Die ersten beiden Spiele waren super, nur bei "Super R-Type" hat man mich beschissen. In der Packung war eine japanische Version drin, die man auf europäischen Geräten ohne Adapter nicht spielen konnte. Zur Hölle soll der Verkäufer fahren...
Jedenfalls trudelte dann "Monster Hunter Portable 3rd HDVer." bei mir ein. Das wunderbare ist, dass man sich auch ohne großartige Japanischkenntnisse durch die Installation wurschteln konnte. Wenn einem zwei Buttons zum drücken zur Auswahl stehen, kann man entweder weiterkommen oder zurück. Im Spiel sieht die ganze Sache natürlich ein wenig anders aus. Man fühlt sich schon ein wenig verloren, wenn man nicht weiß zu welchem NPCs man gehen muss. Naja sicher, den Schmied erkennt man und auch die Frau vom Gemischtwarenladen, aber sonst kann man es nur erahnen. Geholfen habe ich mir dann mit Reviews und Let's Plays. Auch Items lassen sich noch gewissermaßen erkennen, da ich mit den Symbolen vertraut bin. Es gibt sogar einen deutschen Patch für das Spiel, der von einer Community erstellt wurde. Allerdings braucht man dafür eine PSP mit modifizierter Firmware und meine hat ein zu aktuellen Produktionscode. Was für ein Elend.

Da muss ich mich doch wirklich Fragen, was eigentlich mit Capcom los ist. Wollen die vielleicht kein Geld verdienen? Es kann doch nicht sein, dass so ein großer Entwickler und Publisher nicht das Potenzial dieser Spiele-Reihe sieht, dass man sie auch auf anderen, vielleicht auch bessere Plattformen portiert. Das neuste Spiel "Monster Hunter 4" kommt auch nur für den 'Nintendo 3DS'. Ich möchte mir aber ungerne nur dafür einen 3DS kaufen, weil die Dinger sowieso alle dreiviertel Jahr wieder veraltet sind. Die Online-Variante für PC kam auch nie nach Europa oder USA und momentan wird an einem Online-Spiel, basierend auf der 'Cry Engine' von Crytek, gearbeitet. Aber Pustekuchen, dass wird von einem chinesischen Studio produziert und wird vermutlich auch nur für den chinesischen/asiatischen Markt herauskommen. Komischer Weise wird auch die 'PlayStation Vita' komplett vernachlässigt. Dabei haben gerade die MH-Spiele die PSP gepusht und am Leben gehalten und die Vita dümpelt momentan nur rum, ohne ordentlichen Content. Gerade Capcom, die wirklich so gut wie jedes Spiel ihres Hauses auf die verschiedensten Konsolen schmeißen, knausern dann bei so einem Goldesel wie ihrer "Monster Hunter"-Reihe. Da stimmt doch irgendwo was nicht! Es kann doch nicht an Microsoft bzw. Sony scheitern. Gebt uns für die PS3 doch die alten Spiele "Tri" oder "Tri-G", von mir aus auch nur auf English, aber die Hauptsache ist da kommt was.

Nun. Bis Capcom zu Besinnung kommt, muss ich halt mit meiner HD-Version von "Portable 3rd" leben. Soweit läuft es ja auch einigermaßen, da ich auf ein Monster-Hunter-Wiki zurückgreifen kann, dass mit sowohl die Quests, als auch einen Großteil der Texte und Waffenbeschreibungen in feinster, englisch Sprache liefert. Man muss sich halt zu helfen wissen und die Community hält da ganz gut zu sammen.





Bis dahin - Waldmanns Heil!






Bilder: http://wallbase.cc/wallpaper/903126
            http://wallbase.cc/wallpaper/2780753

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen