06.03.13

In Nuce #5 ~ Die nervigen, kleinen Helferlein


Jeder hätte doch gerne kleine Helferlein, die Sachen erledigen und sonst für alles gut sind.
Dennoch sind sie, meiner Meinung nach, nicht überall erwünscht. Auf das Thema kam übrigens durch den Film "Die Hüter des Lichts", über en ich zuletzt  geschrieben habe.


Kennt ihr das auch?
Man will sich gepflegt einen Animationsfilm von Disney, Pixar, Dreamworks anschauen, ein bisschen Unterhaltung genießen, die Seele baumeln lassen - und dann sind sie wieder da. Die Minions!

Damit meine ich nicht mal speziell die kleinen, gelben Kerlchen aus "Ich - Einfach unverbesserlich", die dem bösen Genie Gru bei seinen diabolischen Plänen helfen. Ich nehme den Begriff der "Minions" gerne stellvertretend für Figuren in Animationsfilmen, die nicht direkt wichtig für die Handlung sind, sondern eher für Comedy-Einlagen verantwortlich sind und dem Zuschauer durch Zitate und ihr Verhalten und Aussehen in Erinnerung bleiben. Die Minions aus "Ich - Einfach unverbesserlich" sind da ein gutes Beispiel. Sie sind klein, knuffig, bedienen sich einer Babysprache und sind tollpatschig und liebenswert. Genau das, was das das Herz des geneigten, kindlichen oder weiblichen Zuschauers höher schlagen lässt. Wie berechnend...

Seit ich diese gelben Kerlchen zum ersten Mal gesehen habe, habe ich eine Abneigung gegen solche Figuren entwickelt, weil den Filmen nicht wirklich gut tun. Außerdem scheint es das A und O eines Animationsfilm-Schreibers zu sein, solche Figuren einzubauen. Nun, man sollte dabei nicht aus den Augen lassen, an welche Art von Zielgruppe sind die Filme richten. In den meisten Fällen werden die Filme als "Familienfilme" betitelt, bieten also Inhalt für Groß und Klein. Dennoch ist die Entwicklung zum vermehrten Einsatz von Minions fragwürdig, da sie nur einen Zweck erfüllen. Sie sollen witzig sein. Wozu braucht man dafür externe Figuren? Warum auf so einem, meist niedrigen Slap-Stick-Niveau? Und wieso sind Minions so unglaublich austauschbar? Der Gipfel war übrigens der Film "Oben" der eine von Grund auf interessante Geschichte erzählte und mit eher erwachsenen Themen jonglierte. Da sitzt man als erwachsener Mensch im Kino und staunt schon ein bisschen, nur um dann eine halbe Stunde später zu erleben, wie die Drehbuchschreiber das Fundament wieder einreißen und auf einen bunten Vogel und sprechende Hunde Wert legen. Dafuq? Was ist los mit dir Pixar?!

Es gibt Filme, die eindeutig zeigen, dass man auch ohne stumpfsinnige Figuren auskommen kann. Nehmen wir Ratatouille, WALL·E (bis die fetten Menschen auftauchen), Kung Fu Panda, Toy Story und auch Findet Nemo. Ice Age ist dabei ein Zweischneidiges Schwert Diese Filme zeigen, dass die Protagonisten genug Potenzial haben um die Zuschauer zu unterhalten und deshalb kein großer Einsatz von Minions von Nöten ist. Sie können die Handlung den Humor exzellent alleine tragen, durch ihre Interaktion mit anderen Haupt- oder Nebenfiguren. Das ist der richtige Weg, wie man solche Filme aufbauen sollte. Natürlich kann jeder über Minions denken was er will und natürlich sind sie ganz putzig und niedlich und und und. Aber ihnen liegt ein einfacher Gedanke zu Grunde - Große Klappe, aber leider nichts dahinter.





Bis dahin - Tschödeldö




Kommentare:

  1. Ratatouille hat ja auch die vielen Rattenkumpels von ihm oder? xD Aber ich will den Film keinesfalls schlecht reden weil er mein absoluter Lieblingsanimationsfilm ist. Einfach zu toll der Film. Ich - Einfach unverbesserlich habe ich noch nicht gesehen allerdings haben diese Figuren einfach den Hintergrund auch mal die Kleinen zum Lachen zu bringen. Nicht jedes Kind - auf den die Filme ja eigentlich zugeschnitten sind - versteht schon die tiefsinnigsten Witze. Da mag ich lieber den Hund aus Oben als die Umpa Lumpas aus der Schokofabrik. *lach*

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss Lexi recht geben. Ohne diese Gags in den Filmen würde Pixar doch nicht mehr auf kleine Kinder zugehen können. Weil wie gesagt Oben oder auch WallE sind doch recht tiefsinnige Filme (auch als die Dicken kommen)

    AntwortenLöschen