22.01.13

Konsumfreude: Eine Enzyklopädie und ein Kredo


Endlich mal wieder ein weiterer Post zu meiner Konsumfreude!
Natürlich soll das hier kein 08/15 Post werden, sondern es steckt auch eine Empfehlung dahinter.

Ich habe von Weihnachten noch einen 20€ Amazon Gutschein überbehalten und habe mich letztens mal durch die unendlichen Welten des Onlinewarenhauses geklickt. Durch Zufall bin ich dann auf folgendes gestoßen:


Das ist die lizenzierte Assassin's Creed Enzyklopädie 2.0. Der Zusatz "2.0" steht dabei für die erweiterte Ausgabe in der auch die Story aus "Assassin's Creed 3" enthalten ist, was bei der ersten Version nicht vorhanden war. Und da dieses wunderbare Buch nur 34€ kosten sollte, war mir der Gutschein auf jeden Fall gut genug dafür. Ich wusste nur bedingt, was die Enzyklopädie enthält, aber war dann doch sehr vom 380 Seiten starken Inhalt überrascht.



Der Inhalt umfasst eine detailierte Zusammenfassung der Storys aller Teile und hat dabei schon fast Romancharakter. Auch die Zusatzinhalte (DLCs ~ Da Vincis Verschwinden, Schlacht um Forli, etc.) werden aufgegriffen und verständlich in die Gesamtgeschichte eingewoben. Überrascht hat mich, dass auch die Geschichte der Comics aufgegriffen wurde, in denen es um den Überläufer Daniel Cross und seinen Vorfahren, den Assassinen Nikolai Orelov geht. Das kann für viele Spieler sehr interessant sein, die nicht die Comics gelesen haben. Die Handlung um Nikolai Orelov ist auf jeden Fall sehr lesenswert.

Die ausführliche Erzählung aller Handlungsstränge und die Zusammenführung dieser, ist daher auch für jeden sehr attraktiv, der die Spieleserie nicht komplett verfolt hat. Es kann ja vorkommen, dass man vielleicht mit dem venizianischen Setting der zweier Teile nichts anfangen konnte, aber trotzdem die gesamte Story im Auge behalten möchte. Oder man ist einer derjenigen, die erst mit dem dritten Teil eingestiegen sind und zu bequem sind, die vorherigen Teile zu spielen. Dazu gibt es auch während der Story eingestreute Erläuterungen zu den auftretenden Personen, welche aber in einem anderen Abschnitt noch einmal alle ausführlich nachgelesen werden können. Die Textabschnitte sind immer mit schicken Artworks oder Konzeptzeichnungen bebildert, die direkt vom Entwicklerstudio stammen.


Sehr interessant war der Abschnitt über die versteckte Klinge. In dem Abschnitt wird ihre Bedeutung für den Assassinenorden, ihre Funktion, ihr Aufbau und ihre Geschichte erläutert. Alles mit schicken Zeichnungen und Konzepten veranschaulicht. Zu der versteckten Klinge gehören einige weitere, gesonderte Artikel, in denen die Geschichte der Assassinen und der Templer erklärt wird und wie sie miteinander zusammenhängen. Auch wird die Fähigkeit des Adleraugen näher beschrieben und sogar pseudowissenschaftlich belegt. Ein anderer Artikel befasst sich mit der Gründung und dem Aufstieg der Firma "Abstergo Industries" und ihrer wichtigsten Mitglieder.


Alles in allem kann ich sagen, dass diese Enzyklopädie wirkliche die Anschaffung wert war, mit oder ohne Gutschein. Ich empfehle dieses 380 Seiten starke Büchlein jedem Assassin's Creed Fan, der die gesamte Story, viele Erläuterungen und tolle Zeichnungen in einem Werk zusammengefasst haben möchte. Ich habe die Enzyklopädie geradezu verschlungen! Und ich habe gedacht, ich wüsste schon alles...





Bis dahin - Tschödeldö




Kommentare:

  1. Woah, das sieht ja cool aus. Bin selbst aufgrund der liebevollen Concept Arts ein großer Fan solcher Bücher. Und dass sogar die Story präsentiert wird ist schon was Besonderes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch das lesen der ganzen Story hab ich auch Sachen erfahren, die ich bisher gar nicht wusste, die in den Spiele in Dialogen vielleicht ein bisschen untergegangen sind.

      Löschen
  2. Ich habe die erste Version der AC Enzyclopädie. ;-) Ein wirklich tolles Buch! Ich liebe die Bilder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ärgerst du dich nun, dass es nun ne 2.0 Version gibt?

      Löschen
    2. Naja, weil ja bei deiner Version ein wichtiges Kapitel fehlt.

      Löschen
    3. Nein, find ich nicht schlimm. :-) Ich mags vor allem wegen der Bilder.

      Löschen