31.01.12

[52 Games] ! Oder auch, weil mein Blog irgendwie in alle Richtungen geht.


Grüßt euch!
Wie man vielleicht schon am Titel erkennen kann, bin ich mal wieder voller Tatendrang und habe mich, leider einen Tag zu spät, für das Projekt "52 Games" eingetragen. Das ganze wurde auf Zockwork Orange gestartet und trifft natrürlich genau meinen Geschmack, wobei ich allerdings auch bei "52 Filme" mitmachen würde, aber ich schwafel ja sowieso schon genug über Filme, von daher hab ich jede Woche sowieso so etwas wie 52 Filme auf Lager. ;)

Das Prokjekt läuft in gleicher Weise ab wie "52 Songs" und auch "52 Filme". Jedenfalls werde ich euch nun und auch die Community um das Projekt, jeden Montag mit einem Spiel zum ausgelosten Thema beglücken. Na wenn das nichts ist. Aufmerksam wurde ich übrigens, nicht durch Zockwork Orange, sondern durch das Hauptquatier. So kanns kommen. Manchmal frag ich mich schon, was ich mir eigentlich für einen Grundgedanken für diesen Block zurecht gelegt hatte, aber man entwickelt sich ja irgendwie. :)

Und ohne große Umschweife werde ich auch schon das erste Thema in Angriff nehmen! *haija!*

#1 - Neubeginn
 - Demon's Souls (PS3) -


Ich habe es in einem Kurzbeitrag über Rage Games schon einmal vorgestellt und irgendwie passt es für mich ganz gut zu dem ersten Thema. Angesichts des knackigen Schwierigkeitsgrades war ich von Anfang an etwas angefressen, warum mein so souveränes Auftreten in Videospielen, von einem einzigen Vertreter dieses Gattung zunichte gemacht wird.
Das Spiel ist bockschwer und schenkt einem Nichts und verzeiht einem auch nichts. Ich hab mich bis zu zehn mal dabei erwischt, wie ich das Spiel verlassen habe, um eine neue Story anzufangen. Mit einem anderen Charakter, mit einer anderen Klasse, einfach in der Hoffnung, dass ich mir irgendwie einen Vorteil verschaffen könnte, um die Dämonen der Finsternis und was dort noch alles so lauert in die Knie zu zwingen. So hieß es immer wieder neu anfangen, ausprobieren, mit dem Charakter und der Klasse anfreunden und dann feststellen, dass man wie eh und jeh auf's Maul bekommt. Ich weiß nicht ob es Sinn der Sache war so an das Spiel heranzugehen, aber irgendwie stellte sich bei mir nie das Gefühl einer gewissen Überlegenheit mit einem Charakter ein. Bis ich dann schließlich die für mich passende Klasse ausgefuchst habe. Doch bis dato habe ich den Introbildschirm viel zu oft gesehen! :D

Und dann...als alles ganz wunderbar war. Kam der Nachfolger "Dark Souls" und da ging es auch nochmal wieder von Vorne los... Man kommt aus der Sache einfach nicht raus.



Bis dahin - Tschödeldö


Kommentare:

  1. Ich muss es auch noch spielen.

    Ich MUSS es auch noch SPIELEN!

    ICH WILL ES AUCH NOCH SPIELEN!


    Das ist wohl alles, was ich dazu sagen kann, außer dass ich es noch.. und so. Und! Du bist ein Känguru-Anhänger! Das find ich voll gut und so! Das ist WITZIG! :D

    AntwortenLöschen
  2. @Sailor Strawberry: Dann spiele es. Spiel wie du noch nie gespielt hast! Aber das könnte ganz schön schwierig werden. :D

    AntwortenLöschen
  3. *Keks überreich und mit Ruhm und Ehre überschütt*
    Gut erkannt :D

    AntwortenLöschen
  4. Ui, Demon's Souls. Ich hab ja zum ersten Mal davon gehört seit Dark Souls. Aber wenn ich ehrlich bin: Ich bin recht geduldig und spiel Stellen auch mehrfach, wenn ich's nicht auf Anhieb schaffe. Aber das klingt selbst mir zu krass.

    AntwortenLöschen
  5. Leider noch nie gespielt, aber alles was ich davon gelesen und gesehen hab, sagt mir eins: Ich würde einen langsamen, qualvollen Tod der Wut und der Verzweiflung sterben, wenn ich das spielen würde. Ganz zu schweigen von meinem inflationär verwendeten vulgären Vokabular.

    AntwortenLöschen